09.12.2017 in Fraktion von Die SPD in der Metropolregion Rhein-Neckar

Verband Region Rhein-Neckar setzt neues kommunales Haushaltsrecht um.

 

SPD-Regionalverbandsfraktion stimmt Haushaltsplan für Jahr 2018 zu.
Matthias Baaß, langjähriger Vorsitzender der SPD-Fraktion im Verband Region Rhein-Neckar, setzte gleich zu Beginn seiner Stellungnahme ein Zeichen. Während der CDU-Haushaltssprecher seine Ausführungen zum Haushaltsplan von seinem Platz im Plenum aus abgab, erklomm der SPDler Baaß sportlich elegant das Podium und sprach vom Rednerpult aus zu den versammelten Mitgliedern der Verbandsversammlung; dies mit dem Hinweis “Dann sehe ich Sie auch besser und das ist manchmal ganz gut”.
 
Doch damit nun Spaß beiseite und zum Haushaltsplanes für das vor uns liegende Jahr 2018.
 
Einleitend stellte Matthias Baaß für die SPD-Fraktion fest “Wir erleben ja derzeit vielfach, dass Strukturen, die wir als gegeben und standfest betrachtet haben, wackeln oder umfallen”. In Europa gibt es eine große Zahl von Ländern, in denen Parteien für sich einen Vorteil darin sehen, gemeinsame europäische Werte und Grundsätze nicht zu verfolgen bzw. diese in Frage zu stellen. Die USA, bislang enger Verbündeter Europas und auch Deutschlands, erleben aktuell einen Präsidenten, der mehr trennt denn zusammenführt. “Amerika first”, dessen Devise, ignoriert den damit zum Ausdruck gebrachten vermeintlichen Vorteil mit den dadurch verbundenen dauerhaften Nachteilen. Mehr nationales Handeln und weniger Denken in Gemeinsamkeiten und Zusammenhängen; ein Auseinandertriften also, welches in einem krassen Gegensatz zum eigentlich Notwendigen steht.
 
Warum dieser weltpolitische Einstieg in unserer relativ kleinen Metropolregion Rhein-Neckar?

 

02.12.2017 in Gemeinderatsfraktion

Stellungnahme der Gemeinderatsfraktion Laudenbach zur Schulentwicklung im Schulverband

 

Der Schulverband hat mit den drei Verbandsgemeinden sehr intensiv einen Moderationsprozess geführt. Beim Zustandekommen gab es eine Prämisse, dass alle Schulabschlüsse im Schulverband möglich sein müssen. Vor diesem Hintergrund haben wir uns mit der Schulentwicklung befasst.
Am 29.5. haben sich besorgte Eltern, Schülerinnen, Schüler und das Kollegium der Carl-Engler-Realschule an die Gemeinderäte der Städte Weinheim, Hemsbach und der Gemeinde Laudenbach gewandt.
Die in diesem Brief aufgeführten Sorgen und Wünsche nehmen wir sehr ernst.
Wenn eine Schule schließen soll, so ist das durchaus nicht schön und mit vielen Sorgen verbunden. Wir hoffen, dagegen aufzeigen zu können, wie unbegründet so manche Bedenken sein können.

 

01.12.2017 in Bundespolitik von SPD Rhein-Neckar

Die Große Koalition ist die letzte Option

 
Scherben bringen angeblich Glück | Bild: isawnyu/Flickr/Wikipedia/CCBY

„Dass die Regierungsneubildung nach zwei Monaten vor einem Scherbenhaufen steht, haben Union und Liberale zu verantworten – nicht die SPD!“ Mit dieser Einschätzung Martin Schulz eröffnete der Kreisvorsitzende Thomas Funk die Beratungen im SPD-Kreisvorstand nach dem Scheitern der Jamaika-Sondierungen.

 

26.11.2017 in Fraktion von Die SPD in der Metropolregion Rhein-Neckar

SPD-Regionalverbandsfraktion auf INFO-Besuch in Sinsheim.

 
Blick in die Fraktionsrunde

Weltweit einmaliges Projekt “KLIMA-ARENA” für 31,5 MIO € in Planung.
Als einen Ort der Kommunikation und der Begegnung bezeichnet Alfred Ehrhard, Vorsitzender der “Klimastiftung für Bürger” ein Projekt, das nach einer Bauzeit von ca. 2 Jahren in der Großen Kreisstadt Sinsheim und damit in der Metropolregion Rhein-Neckar in unmittelbarer Nähe zur Rhein-Neckar-Arena des Bundesligavereins TSG 1899 Hoffenheim realisiert werden wird. Das geplante und weltweit wohl einzigartige Informations- und Erlebniszentrum dieser Art wird in erster Linie dazu beitragen, die Folgen des Klimawandels leicht verständlich erfahrbar zu machen.

 

26.11.2017 in Aktuelles von ASF Rhein-Neckar

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

 
GEWALT IM SCHATTEN

Alljährlich wird am 25. November an diesen Umstand erinnert.

 

 

 

 

GEWALT HAT VIELE GESICHTER

  Körperliche Gewalt wie Schläge oder Tritte.

Gewalt gegen die Seele eines Menschen.

Sie umfasst Mobbing, Beleidigungen und auch emotionale Erpressung.

Sexuelle Gewalt ist eine der schlimmsten Formen von Gewalt. Sie beinhaltet jede nicht einvernehmliche sexuelle Handung, wie ungewollter Geschlechtsverkehr oder nicht gewollte Berührungen.

Du siehst die Folgen von Gewalt nicht immer von außen.

Deine Seele kann Verletzt werden.

komm heraus aus deinem Schatten!

Das sind deine Rechte:

Die meisten Opfer von häuslicher Gewalt sind Frauen und Kinder. Häusliche Gewalt ist eine Menschenrechtsverletzung. Auch Ehepartner und Partner haben nicht das Recht Gewalt anzuwenden. Gewalt gegen Frauen ist ein Verbrechen.

Denn jede Frau hat das Recht auf körperliche Unversehrtheit. Jede Frau hat das Recht NEIN zu sagen.

Hier bekommst du bundesweite Hilfe in 17 Sprachen,

24 Stunden am Tag

HILFETELEFON: 0800 116 016

www.hilfetelefon.de

www.asf.spd.de

 

 

Termine

Facebook

Aktuelles

Weitersagen