SPD Laudenbach

Weil wir hier Zuhause sind. Für Dich.

SPD Laudenbach: Vielfalt ist ein Gewinn - Laudenbach ist bunt!

Deutlich über 400 Mitbürger setzen Zeichen für Demokratie

Das war eine sehr beeindruckende Demonstration für die Demokratie und gegen rechts, die am Samstagnachmittag deutlich über 400 Laudenbacher und auch einige aus den Nachbarkommunen auf dem Schillerplatz zusammenführte. Dem Co-Vorsitzenden des SPD-Ortsvereins, Sven Olthoff, war es gelungen in wenigen Tagen eine beeindruckende Allianz zu schmieden. Die drei im Gemeinderat vertretenen Parteien, der Jugendgemeinderat, die beiden Kirchengemeinden, die katholische Frauengemeinschaft, der Kindergarten "Kunterbunt", die örtliche Arbeiterwohlfahrt, der BUND, der Kerwe- und Heimatverein, der Singverein 1870 und die Turngemeinde hatten im Vorfeld ihre Unterstützung für die Veranstaltung signalisiert, bei der Frank Peiker in dankenswerter Weise für die Technik sorgte.

Olthoff erinnerte an das Treffen von Rechtsextremisten und AfD-Politikern in Potsdam, wo über massenhafte Vertreibung von Menschen mit Migrationshintergrund, aber auch von Menschen mit deutscher Staatsangehörigkeit beraten wurde. Dies habe eine Welle der Empörung ausgelöst und sei ein Weckruf gewesen. Es sei notwendig, der bislang schweigenden Mehrheit ein Gesicht zu geben - auch in Laudenbach. "Bunt" sei ein Synonym für Vielfalt, die ein Zulassen und Akzeptieren eines "Andersseins" bedinge.

 
Jubiläumskonzert am 9. März mit dem bekannten Quartett "Schöne Mannheims"

SPD feiert 25 Jahre Kulturveranstaltung zum Internationalen Frauentag

Jubiläumskonzert am 9. März mit dem bekannten Quartett "Schöne Mannheims"

Es ist eine besondere Erfolgsgeschichte, deren erstes Kapitel 1999 in der Verantwortung der damaligen Sprecherin der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF), Helma Ermler, geschrieben wurde. Sie regte seinerzeit an, zum internationalen Frauentag zu einer Kulturveranstaltung einzuladen und setzte sich damals auch gegen einige kritische Stimmen durch. Sie verpflichtete als erste Künstlerin Fifi Brix und bereits die Premiere fand eine so großartige Resonanz, dass die Fortsetzung dieser Veranstaltung selbstverständlich war. Seitdem gaben zahlreiche Künstlerinnen ein Gastspiel in Laudenbach. Bereits mehrfach konnte man Liedermacherin Joana, Chansonette Madeleine Sauveur, das Theater Chawwerusch und Sängerin und Schauspielerin Anna Krämer, auf die man sich in diesem Jahr als Teil der "Schönen" erneut freuen darf, begrüßen.

 
SPD Laudenbach: Nachhaltige Wohnungspolitik bedingt bezahlbaren und barrierefreien Wohnraum

Landtagsvizepräsident Daniel Born beleuchtete Grundsätze alternativer Wohnformen

Die SPD-Gemeinderatsfraktion lud vor dem Hintergrund der Ausgestaltung des zweiten Bauabschnitts des Neubaugebiets Kisselfließ den wohnungsbaupolitischen Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Landtagsvizepräsident Daniel Born, der auch SPD-Kreisvorsitzender ist, zu einem Informationsgespräch über die aktuellen Herausforderungen einer zeitgemäßen und nachhaltigen Wohnungspolitik ein und stieß damit auf ein beachtliches Interesse. Fraktionssprecherin Ulrike Schweizer freute sich, dass unter den Besuchern im Georg-Bickel-Haus auch Bürgermeister Benjamin Köpfle, die Fraktionssprecher von CDU und Grünen, Dr. Eva Schüssler und Frank Czioska, CDU-Vorsitzender Jörg Werner und eine Delegation aus Hemsbach mit  Fraktionssprecher German Braun waren. Es sei ein Anliegen ihrer Fraktion, so Schweizer, im Neubaugebiert Kisselfließ Raum freizuhalten für alternative Wohnmöglichkeiten. Das Thema "Wohnen" rücke aufgrund der Wohnungsknappheit, steigender Mieten und Zinsen, die das Schaffen von Eigentum erschwerten, zunehmend in den politischen Fokus. Lösungsansätze für ein zukünftiges Zusammenleben könnten alternative Wohnmöglichkeiten abseits des klassischen Einfamilienhauses wie Mehrgenerations-Häuser, private Genossenschaften, Mehrgeschosswohnungsbau oder auch Tiny-Houses sein.

 
SPD Laudenbach: Laudenbacher Kita bietet höchste Qualität für Kinder

Kita Kunterbunt: Wie gute Kita gelingen kann

SPD-Abgeordnete informierten sich vor Ort in Laudenbacher Kita

„Die Welt ist bunt, wir sind Kita kunterbunt“ ist das gelebte Leitbild der Kindertagesstätte Kunterbunt in Laudenbach. Von diesem Ansatz der Vielfalt und Offenheit überzeugte sich dieser Tag die SPD-Bundestagsabgeordnete Jasmina Hostert auf Einladung ihres Landtagskollegen Sebastian Cuny.

Als Mitglied des Familienausschusses im Bundestag kennt die Böblinger Abgeordnete die personelle Notlage in vielen Kitas. In Laudenbach ist die Lage durchaus positiver. Das Team um Leiterin Bianka Drexler hat sich früh auf den Weg gemacht, mit Flexibilität, Engagement und Offenheit Mitarbeitende zu gewinnen. Derzeit absolvieren acht Nachwuchskräfte ihre Ausbildung in der Einrichtung. Außerdem ermöglichen multiprofessionelle Teams von pädagogischen Fachkräften, Betreuungspersonal und Hauswirtschaftskräften allen Mitarbeitenden die Fokussierung auf ihre Kernaufgaben. „So entlasten wir nicht nur die Kolleginnen und Kollegen, sondern stärken zusätzlich die Qualität unseres Angebots“, unterstreicht Bianka Drexler.

„Hier treffen eine entschlossene Leitung, ein engagiertes Team und die politische Bereitschaft, in gute Bildung zu investieren, aufeinander und schaffen so höchste Qualität für Kinder“, erkennt Jasmina Hostert die außergewöhnlichen Anstrengungen in Laudenbach an. Bürgermeister Benjamin Köpfle bestätigt, dass die Gemeinde über den vorgegebenen Rahmen hinaus personelle Ressourcen zur Verfügung stellt und die finanzielle Belastungsgrenze bei den Elternbeiträgen sowie im Laudenbacher Haushalt erreicht ist.

 
Andreas Stoch kommt - Neujahresempfang der SPD Weinheim

Die SPD Weinheim lädt zum Neujahresempfang ein. Am Samstag, dem 10. Februar trifft sich die SPD um 15 Uhr im Rolf-Engelbrecht-Haus in der Breslauer Str. 40/1. Mit Andreas Stoch (MdL) wird nicht nur der ehemalige Kultusminister Baden-Württembergs, sondern aktuelle Landesvorsitzender und Vorsitzender der Fraktion zu Gast sein. Andreas Stoch wird dabei den Blick auf die Entwicklungen im Land richten, die sich bei den bevorstehenden Wahlen abzeichnen. Auch Sebastian Cuny (MdL) wird ein Grußwort sprechen.

 
SPD Laudenbach: Wohnen der Zukunft - Gemeinsam statt einsam?

In einer sich schnell verändernden Gesellschaft werden alternative Wohnformen immer relevanter. Doch was genau versteckt sich hinter dem Begriff "Alternative Wohnmöglichkeiten"? Inwiefern können diese Modelle unser Zusammenleben positiv beeinflussen?

  • Wie können Mehrgenerations-Häuser dazu beitragen, das Miteinander von Alt und Jung zu stärken und Vereinsamung entgegenzuwirken?
  • Welche Vorteile bieten private Genossenschaften und Initiativen, die neue Wege im Wohnungsbau beschreiten?
  • Was genau sind "Tiny Houses" und warum erfreuen sie sich wachsender Beliebtheit?

Mehrgenerations-Häuser, in denen verschiedene Altersgruppen unter einem Dach leben, könnten eine Antwort auf die wachsende Vereinsamung in unserer Gesellschaft sein. Sie bieten gemeinsame Aufenthaltsräume und schaffen Raum für Gemeinschaft. Daneben gibt es private Genossenschaften, die mit innovativen Wohnkonzepten punkten. Und schließlich sind da noch die Tiny-Houses – kleine, mobile und kostengünstige Wohnungen, die einen geringen Platzbedarf haben.

 
SPD Laudenbach:Jahresabschlussfeier des SPD-Ortsvereins mit Rückblick | Ehrungen durch Sebastian Cuny

Sie ist nach dem Grillfest zum Tag der Arbeit am 1. Mai die traditionsreichste Veranstaltung im Jahresreigen der Aktivitäten des SPD-Ortsvereins: seit 1989 lädt man die Mitglieder und Freunde zu einer Jahresabschlussfeier ein. Bei einem guten Essen und anregenden Gesprächen verbringt man gemütliche Stunden im Kreise Gleichgesinnter und lässt das vergangene Jahr nochmals Revue passieren. Die Veranstaltung bietet von Anbeginn an auch den angemessenen Rahmen, treue Mitglieder zu ehren und ihnen für ihren langjährigen Einsatz zu danken.

Der Co-Vorsitzende des Ortsvereins Sven Olthoff freute sich, gemeinsam auf ein ereignisreiches Jahr geprägt von Gemeinschaft, Engagement und sozialdemokratischen Werten zurückzublicken. Er erinnerte an die zahlreichen Veranstaltungen mit den Höhepunkten Weihnachtsmarkt, Kulturveranstaltung zum Frauentag, Mai-Grillfest, 160 Jahre SPD, Kerwe und Halbtagsfahrt zum Hambacher Schloss. Mit einem Blick auf die aktuelle politische Landschaft sah Olthoff die dringende Notwendigkeit, sich weiter für soziale Gerechtigkeit, Solidarität und ein demokratisches Miteinander aktiv einzusetzen. Ausblickend auf das Jahr 2024 und hierbei insbesondere die anstehenden Kommunalahlen forderte er auf, die Herausforderungen mit Mut, Entschlossenheit und fester Werteorientierung anzugehen. Populismus und rechtes Gedankengut sollten weiter keinen Platz in Laudenbach haben, wünschte sich Olthoff, ehe er sich bei allen Mitstreitenden für die geleistete Arbeit bedankte und Anlass sah, mit Zuversicht in das kommende Jahr zu blicken.

 
SPD Laudenbach Unterwegs: Exkursion des SPD-Ortsvereins nach Neustadt

Hambacher Fest als Wiege der Demokratie

Die Exkursion zum Hambacher Schloss beendete die Veranstaltungstrilogie des SPD-Ortsvereins zu bedeutenden Jahrtagen 2023. So besuchte man im März nach Machtergreifung und Ermächtigungsgesetz der Nationalsozialisten vor 90 Jahren das NS-Dokumentationszentrum im Mannheimer Marchivum. Im Mai feierte man den 160. Geburtstag der Partei mit einer stilvollen Veranstaltung und nunmehr erinnerte man an die Revolution vor 175 Jahren, in deren "Vormärz" das Hambacher Fest vom 27. Mai 1832 eine bedeutende Rolle einnahm. In seiner Begrüßung bei der Anfahrt nach Hambach erinnerte Bangert an den historischen Hintergrund der Fahrt und freute sich über die gute Resonanz.

 
Karl Gumb hält SPD 65 Jahre die Treue
v.l. Clemens Domeier, Antje Löffel, Frauke Aschemann, Karl Gumb (Foto: Bodo Nakoinz)

Kommunalpolitisches Zwiebelkuchenessen beim SPD-OV Hemsbach

 

Dem Hemsbacher SPD-Ortsverein ist der Neustart des in den Vorcoronajahren sehr beliebten kommunalpolitischen Zwiebelkuchenessens gelungen. Bei selbstgebackenem Zwiebelkuchen und neuem Wein haben Genossinnen und Genossen sowie Freunde der Sozialdemokratie zu einer gemütlich entspannten Runde zusammengefunden. Ortsvereinsvorsitzender Clemens Domeier hieß die Gäste in seiner kurzen Ansprache herzlich willkommen und freute sich darüber, dass das Zusammenkommen wieder mehr an Bedeutung gewinnt. Im Mittelpunkt des Abends stand die Ehrung langjähriger Mitglieder.

 

 
SPD Laudenbach: 50 Jahre SPD Rhein-Neckar - und dazu ein Eis

Zu Marktgesprächen mit einem überaus attraktiven Gefährt kamen Mitglieder des SPD-Ortsvereins am vergangenen Freitag zum Kirchenvorplatz. Die Ape des SPD-Kreisverbandes, die im Jahr des 50-jährigen Bestehens der SPD Rhein-Neckar in diesem Jahr einmal in jeder Kreisgemeinde Station machen soll, wurde zu diesem Anlass reserviert und in Laudenbach eingesetzt.

Aber es war nicht nur das außergewöhnliche Fahrzeug, es war auch die Eisaktion des Ortsvereins, die für entsprechende Aufmerksamkeit sorgte. Insbesondere Kindern, aber auch Erwachsenen wurde ein Gutschein für eine Kugel Eis ausgehändigt und der Eiswagen, der derzeit durch die Gemeinde tourt, machte speziell zu dieser Aktion am "Marktplatz" halt, um die insgesamt 100 Gutscheine einzulösen.

Selbstverständlich nutzten die Genossen auch die Gelegenheit, mit Marktbesuchern aktuelle politische Gespräche zu führen und mit den Standbetreibern über ihre Wochenmarkterfahrungen zu sprechen.  

 

Suchen