SPD Laudenbach

Weil wir hier Zuhause sind. Für Dich.


 

Politischer Aschermittwoch 2023 in Ludwigsburg

Am Mittwoch den, den 22. Februar findet nach langer Corona Pause endlich wieder der Politische Aschermittwoch der SPD Baden-Württemberg statt.

Hauptredner ist in diesem Jahr:

Alexander Schweizer MdL, Staatsminister und Stv. Vorsitzender der SPD Rheinland-Pfalz

Mit dabei sind auch unser Vorsitzender Andreas Stoch, unsere stellvertretende Vorsitzende Jasmina Hostert und Generalsekretär Sascha Binder. Der Musikverein Ludwigsburg-Oßweil e.V. wird den Politischen Aschermittwoch musikalisch umrahmen.

Auch die SPD Rhein-Neckar-Kreisvorsitzenden Andrea Schröder-Ritzrau und Daniel Born, MdL und Landtagsvizepräsident, seine Landtagsabgeordnetenkollegen Jan-Peter Röderer und Sebastian Cuny sowie der ehemalige Bundestagsabgeordnete Lothar Binding werden uns nach Ludwigsburg begleiten.

Wir haben einen Reisebus gechartert, mit dem wir gemeinsam nach Ludwigsburg fahren werden.

Zustiege sind

  • 8:30 Uhr Heidelberg, Alte Eppelheimer Straße, kurz vor Ecke Emil-Maier-Straße, 69115 Heidelberg (Fernbusbahnhof)
  • 9:30 Uhr Sinsheim, Mitfahrerparkplatz an der B39 (Ecke Karlsruher Str./Am Leitzelbach) A6-Ausfahrt Nr. 33 Sinsheim (Richtung Dühren)

Hier kannst Du Dich anmelden! 

Da der Landesverband und die SPD-Kreisverbände Rhein-Neckar und Heidelberg die Fahrt finanziell unterstützen, würde dich die Fahrt nur 5,00 Euro kosten (Nichtverdiener:innen auch weniger). Die Fahrtkosten werden im Bus kassiert.

In der Halle in Ludwigsburg werden für uns Plätze reserviert sein. Eine Anmeldung beim SPD-Landesverband ist dann nicht mehr notwendig.

 

Viele Grüße und herzliche Einladung 

SPD-Kreisverband Heidelberg & SPD-Kreisverband Rhein-Neckar mit dem Team des SPD-Regionalzentrums

 
Moderne Gestaltung des Straßenraums in Hemsbach
Mitglieder des SPD-OV besichtigen die Verkehrssituation in der Bachgasse. (Foto: Frauke Aschemann)

Wie kann der öffentliche (Straßen-)Raum für alle Verkehrsteilnehmer gleichberechtigt gestaltet werden? Dieser Frage widmen sich die Genossinnen und Genossen der Hemsbacher SPD bei ihrem ersten Termin im neuen Jahr in der Bachgasse. Ortsvereinsvorsitzender Stadtrat German Braun führt zu Beginn aus, dass die SPD-Fraktion dieses Thema mit einem Antrag zu den Haushaltsberatungen bereits in den Gemeinderat eingebracht hat. „Es geht dabei nicht darum, ein teures Straßenumbauprogramm aufzulegen. Bei ohnehin erforderlichen Straßensanierungen sollen aber die Neuerungen berücksichtigt werden, die wegen der Änderung der Altersstruktur der Bevölkerung und des Klima- und Mobilitätswandels für die Gestaltung des öffentlichen Raums entwickelt wurden“, meint Braun.

Elke Wörmann-Wiese informiert über das Ergebnis der vom Stadtseniorenrat im Rahmen einer landesweiten Aktion durchgeführten Erhebung über „Freie Gehwege“ in Hemsbach. Auch für Hemsbach bestehe hier Handlungsbedarf. „Neben dem Werben für mehr Verständnis zwischen den verschiedenen Verkehrsteilnehmern und Informationsarbeit kann auch eine gerechtere Aufteilung des Straßenraums für Verbesserung sorgen“, ist Wörmann-Wiese überzeugt.

Stadtrat Jürgen Ewald, erinnert an den Antrag, den die SPD-Fraktion bereits zu den letzten Etatberatungen gestellt hat. Danach soll im Ausschuss für Umwelt, Technik und Energie über grundsätzliche neue Gestaltungsmöglichkeiten bei den Straßen beraten werden. Anpassungen sind aber nicht nur bei Sanierungsarbeiten möglich. Auch ohne große Baumaßnahmen können sinnvolle Alternativen ergriffen werden. „Über diese neuen Konzepte von Verkehrsplanern müssen wir uns im UTE endlich unterhalten“, mahnt Ewald an.

Dass es bessere Gestaltungsalternativen als die althergebrachten gibt, um den öffentlichen Raum als lebenswerten Aufenthaltsraum zu gestalten, ist Stadträtin Antje Löffel überzeugt. „Und vielleicht führen diese neuen Überlegungen dazu, dass man gerne zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs ist – wünschenswert wäre das für uns alle“, blickt sie nach vorn.

Für Stadträtin Frauke Aschemann ist es wichtig darauf hinzuweisen, dass es „alles andere als ein Vergnügen ist, mit dem Kinderwagen auf zugeparkten und sehr abgeschrägten Gehwegen unterwegs zu sein“. Außerdem sieht sie in einer gleichberechtigten Verkehrspartnerschaft auch eine deutliche Verbesserung der Verkehrssicherheit für Kinder.

Die Bachgasse ist eine der ersten Straßen in Hemsbach, der eine moderne Verkehrspolitik zu Grunde gelegen hat. Sie ist nun baulich und konzeptionell in die Jahre gekommen. Die Genossen können sich gut vorstellen, dass beispielsweise anhand der Bachgasse, die bereits Gegenstand neuer Verkehrsuntersuchungen war, nach Wegen gesucht wird, wie der öffentliche (Straßen-)Raum für alle Verkehrsteilnehmer gleichberechtigt organisiert werden kann.  (GBr)

 
Das SPD-Regionalzentrum lädt zum „Abend der offenen Tür“ am 19. Dezember 2022 ein

Seit November ist das Team im SPD-Regionalzentrum Rhein-Neckar wieder komplett: Die Heidelbergerin Fernanda da Silva Augel komplettiert das Team um Alexander Lucas, Elisabeth Krämer und Slavica Stecher. 20 Jahre ist das SPD-Büro nun schon in der Bergheimer Straße 88 in Heidelberg ansässig und betreut von dort die über 5.200 SPD-Mitglieder in der Region Rhein-Neckar, Mannheim und Heidelberg. Während der Sommerpause wurde in diesem Jahr fleißig renoviert. Gründe genug, im Rahmen eines „Abend der offenen Tür“ die neue Mitarbeiterin kennenzulernen, die renovierten Räume zu besichtigen und ansonsten viele bekannte und neue Gesichter zu treffen. Dieser findet statt am Montag, 19. Dezember 2022, in der Zeit von 17 bis 19 Uhr. Herzliche Einladung zu Glühwein, Punsch und SPD-Waffeln.

 
Das neue Team im SPD-Regionalzentrum Rhein-Neckar lädt zum „Abend der offenen Tür“ am 15.12. ein
Das Team im SPD-Regionalzentrum Rhein-Neckar lädt zum „Abend der offenen Tür“ am 15.12. ein.

Seit November ist das Team im SPD-Regionalzentrum Rhein-Neckar wieder komplett: Die Heidelbergerin Fernanda da Silva Augel komplettiert das Team um Alexander Lucas, Elisabeth Krämer und Slavica Stecher.

20 Jahre ist das SPD-Büro nun schon in der Bergheimer Straße 88 in Heidelberg ansässig und betreut von dort die über 5.200 SPD-Mitglieder in der Region Rhein-Neckar, Mannheim und Heidelberg. Während der Sommerpause wurde in diesem Jahr fleißig renoviert.

Gründe genug, im Rahmen eines „Abend der offenen Tür“ die neue Mitarbeiterin kennenzulernen, die renovierten Räume zu besichtigen und ansonsten viele bekannte und neue Gesichter zu treffen. Dieser findet statt am Donnerstag, 15. Dezember 2022, in der Zeit von 17 – 19 Uhr. Herzliche Einladung zu Glühwein, Punsch und SPD-Waffeln.

 
Digitale Bergsträßer Weinprobe am 5. Dezember 2020

Landtagskandidat Sebastian Cuny lädt zu Weinverkostung per Videokonferenz   

Schriesheim. „Zuhören ist die Grundlage guter Politik. Deshalb möchte ich mit den Menschen an Bergstraße und Neckar ins Gespräch kommen“, stellt sich Landtagskandidat Sebastian Cuny in Zeit von Kontaktbeschränkungen einer sicher nicht einfachen Aufgabe.

Seit Anfang des Monats bietet der Sozialdemokrat bereits digitale Sprechstunden auf unterschiedlichen Kanälen an. Nun lädt er zum Dialog in der geselligen Atmosphäre einer Weinprobe. „Der Wein ist ein verbindendes Element entlang der Bergstraße und bringt die Menschen in unserer Region eigentlich bei vielen Gelegenheiten zusammen. Deshalb möchte ich dieses Zusammenkommen jetzt per Videoformat versuchen“, so Sebastian Cuny.

 
SPD: Sebastian Cuny und André De Sá Pereira bewerben sich um das Landtagsmandat!
Von links nach rechts: André De Sá Pereira, Vanessa Bausch und Sebastian Cuny

Die Mitglieder der SPD im Landtagswahlkreis 39 Weinheim haben die Wahl: Am Freitag, 09. Oktober 2020, um 19:30 Uhr findet in der Heinrich-Beck-Halle in Hirschberg-Leutershausen die SPD-Nominierungskonferenz für die kommende Landtagswahl in Form einer Mitgliederversammlung statt. 

 
Informationsveranstaltung BM-Wahl am 24.10.2019
Benjamin Köpfle ©FLOCREATES

Mit neuen Ideen und einem unverstellten Blick von außen will Benjamin Köpfle die Gemeinde weiterentwickeln. Er stellt sich am 10. November 2019 zur Wahl des Bürgermeisters für Laudenbach. Benjamin Köpfle bewirbt sich als unabhängiger und überparteilicher Bewerber und wirbt bei allen Parteien, Organisationen, Vereinen und der gesamten Bürgerschaft um Unterstützung. Der SPD Ortsvereins Laudenbach sowie die GRÜNEN Laudenbach unterstützen seine Bewerbung. 

 
Informationsveranstaltung BM-Wahl am 16.10.2019
© FLOCREATES

Gemeinsam Zukunft gestalten

Mit neuen Ideen und einem unverstellten Blick von außen will Benjamin Köpfle die Gemeinde weiterentwickeln. Er stellt sich am 10. November 2019 zur Wahl des Bürgermeisters für Laudenbach. Benjamin Köpfle bewirbt sich als unabhängiger und überparteilicher Bewerber und wirbt bei allen Parteien, Organisationen, Vereinen und der gesamten Bürgerschaft um Unterstützung. Der SPD Ortsvereins Laudenbach sowie die GRÜNEN Laudenbach unterstützen seine Bewerbung. 

 
Picknick und Politik

Die SPD Weinheim lädt zu einem, etwas außergewöhnlichen,  Kandidatentreffen ein:
am Donnerstag, den 23.5., ab 18.00 h können die Kandidatinnen und Kandidaten beim Picknick auf der Schlossparkwiese über  ihre Ideen, Vorhaben und das gemeinsam, ausgearbeitete Arbeitsprogramm ausgehorcht werden.  Für kleine Snacks und Getränke ist gesorgt. Gerne kann man aber auch seine eigenen Picknick-Leckerei mitbringen.
Anmeldung unter 0171-5778858 (nicht zwingend, aber vorteilhaft).
Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich dazu eingeladen.

 
Wir für Laudenbach - Infostände zur Wahl

Sie möchten den Kandidierenden der SPD Laudenbach für die Gemeinderatswahl Fragen stellen oder uns Ihre Wünsche, Vorstellungen, Anregungen oder auch Sorgen für Laudenbach erzählen?

Wir hören Ihnen zu! Treffen Sie uns an unseren Infoständen!


Am 11. Mai

  • von 8 bis 14 Uhr am EDEKA Express oder
  • von 7 bis 11 Uhr bei der Bäckerei Kaufmann.
 

Suchen