SPD Laudenbach: AG 60plus Besuch der Synagoge in Mannheim

Veröffentlicht am 10.10.2020 in AG 60plus

Die Arbeitsgemeinschaft 60plus im SPD-Ortsverein hat ihre Aktivitäten für die letzten Monate in diesem Jahr in besonderer Weise nach diesjährigen Jahrtagen ausgerichtet. Ende September führte eine überaus erfolgreiche Wochenendreise anlässlich der 75. Wiederkehr der Befreiung des ehemaligen Konzentrationslagers Buchenwald nach Weimar und im Verlauf dieser Reise erinnerte man in Straußfurt auch an die ehemalige Unterstützung des dortigen SPD-Ortsvereins nach der Wende sowie 30 Jahre Deutsche Einheit.

Im Oktober besucht man das jüdische Gemeindezentrum mit Synagoge in Mannheim und gedenkt dabei auch jener Badischen Juden - darunter rund 2000 Mannheimer - ,die vor 80 Jahren in das südfranzösische Lager Gurs deportiert wurden. Im Monatstreffen im November behandelt man mit einem Film das Ende des zweiten Weltkriegs vor 75 Jahren.

Das Mannheimer jüdische Gemeindezentrum mit Synagoge wurde in den 80er Jahren inmitten der Stadt im Qudrat F 3 nach Plänen des bekannten Architekten Karl Schmucker errichtet. Der Gebäudekomplex umfasst neben dem Sakralbau und der Begegnungsstätte, die vielfach bürgerschaftlich genutzt wird, auch einen Kindergarten und Wohnungen. Die Arbeitsgemeinschaft 60plus hat Gelegenheit, die Räumlichkeiten am Montag, 19. Oktober, 16 Uhr zu besichtigen und wird vor Ort von der Vorsitzenden der jüdischen Gemeinde, Rita Althausen, erwartet. 

Interessierte Gäste sind herzlich eingeladen und werden gebeten, sich mit dem Sprecher der Arbeitsgemeinschaft, Herbert Bangert, Telefon 06201-75575, in Verbindung zu setzen. Die Anfahrt erfolgt in Fahrgemeinschaften; Treffpunkt ist um 15:15 Uhr am Feuerwehrgerätehaus. Die teilnehmenden Herren werden gebeten, eine Kopfbedeckung mitzubringen.

 
 

Mitmachen

Mitmachen - gegen Hetze

Facebook

Aktuelles

Weitersagen