SPD Laudenbach

Weil wir hier Zuhause sind. Für Dich.


 

Moderne Gestaltung des Straßenraums in Hemsbach

Veröffentlicht am 12.01.2023 in Ankündigungen

Mitglieder des SPD-OV besichtigen die Verkehrssituation in der Bachgasse. (Foto: Frauke Aschemann)

Wie kann der öffentliche (Straßen-)Raum für alle Verkehrsteilnehmer gleichberechtigt gestaltet werden? Dieser Frage widmen sich die Genossinnen und Genossen der Hemsbacher SPD bei ihrem ersten Termin im neuen Jahr in der Bachgasse. Ortsvereinsvorsitzender Stadtrat German Braun führt zu Beginn aus, dass die SPD-Fraktion dieses Thema mit einem Antrag zu den Haushaltsberatungen bereits in den Gemeinderat eingebracht hat. „Es geht dabei nicht darum, ein teures Straßenumbauprogramm aufzulegen. Bei ohnehin erforderlichen Straßensanierungen sollen aber die Neuerungen berücksichtigt werden, die wegen der Änderung der Altersstruktur der Bevölkerung und des Klima- und Mobilitätswandels für die Gestaltung des öffentlichen Raums entwickelt wurden“, meint Braun.

Elke Wörmann-Wiese informiert über das Ergebnis der vom Stadtseniorenrat im Rahmen einer landesweiten Aktion durchgeführten Erhebung über „Freie Gehwege“ in Hemsbach. Auch für Hemsbach bestehe hier Handlungsbedarf. „Neben dem Werben für mehr Verständnis zwischen den verschiedenen Verkehrsteilnehmern und Informationsarbeit kann auch eine gerechtere Aufteilung des Straßenraums für Verbesserung sorgen“, ist Wörmann-Wiese überzeugt.

Stadtrat Jürgen Ewald, erinnert an den Antrag, den die SPD-Fraktion bereits zu den letzten Etatberatungen gestellt hat. Danach soll im Ausschuss für Umwelt, Technik und Energie über grundsätzliche neue Gestaltungsmöglichkeiten bei den Straßen beraten werden. Anpassungen sind aber nicht nur bei Sanierungsarbeiten möglich. Auch ohne große Baumaßnahmen können sinnvolle Alternativen ergriffen werden. „Über diese neuen Konzepte von Verkehrsplanern müssen wir uns im UTE endlich unterhalten“, mahnt Ewald an.

Dass es bessere Gestaltungsalternativen als die althergebrachten gibt, um den öffentlichen Raum als lebenswerten Aufenthaltsraum zu gestalten, ist Stadträtin Antje Löffel überzeugt. „Und vielleicht führen diese neuen Überlegungen dazu, dass man gerne zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs ist – wünschenswert wäre das für uns alle“, blickt sie nach vorn.

Für Stadträtin Frauke Aschemann ist es wichtig darauf hinzuweisen, dass es „alles andere als ein Vergnügen ist, mit dem Kinderwagen auf zugeparkten und sehr abgeschrägten Gehwegen unterwegs zu sein“. Außerdem sieht sie in einer gleichberechtigten Verkehrspartnerschaft auch eine deutliche Verbesserung der Verkehrssicherheit für Kinder.

Die Bachgasse ist eine der ersten Straßen in Hemsbach, der eine moderne Verkehrspolitik zu Grunde gelegen hat. Sie ist nun baulich und konzeptionell in die Jahre gekommen. Die Genossen können sich gut vorstellen, dass beispielsweise anhand der Bachgasse, die bereits Gegenstand neuer Verkehrsuntersuchungen war, nach Wegen gesucht wird, wie der öffentliche (Straßen-)Raum für alle Verkehrsteilnehmer gleichberechtigt organisiert werden kann.  (GBr)

 

Homepage SPD Hemsbach

Suchen