Gerhard Kleinböck: „Nur mit einem Einzelzimmergebot für Pflegeheime bleibt ein Altern in Würde garantiert“

Veröffentlicht am 07.02.2019 in Landespolitik

Stuttgart/Ladenburg. Der Ladenburger SPD-Landtagsabgeordnete Gerhard Kleinböck äußert sich erleichtert über die Beibehaltung der Einführung des Einzelzimmergebots für Pflegeheime:

„Ich bin froh und erleichtert, dass sich die CDU-Landtagsfraktion mit ihrer Forderung, die Landesheimbauverordnung noch einmal zu ändern, nicht durchsetzen konnte und es weiterhin beim Einzelzimmergebot für Pflegeheime bleiben soll.“

Nur mit einem Einzelzimmergebot bleibe ein Altern in Würde garantiert, führt der Sozialdemokrat weiter aus. Dementsprechend sei es ein sehr gutes Zeichen, dass sich die Verbände der Leistungserbringer in der Pflege nun auch auf eine einheitliche Linie einigen konnten und keine ausdrückliche Änderung der Landesheimbauverordnung mehr verlangen, sondern stattdessen die Behörden auffordern, die möglichen Ermessenspielräume in der Verordnung flexibel auszuschöpfen.

„Jeder Mensch braucht auch im Alter ein gewisses Maß an Freiräumen und Intimität für sich selbst. Deshalb sollten standardmäßige Einzelzimmer in Pflegeeinrichtungen heutzutage einfach eine selbstverständliche Notwendigkeit sein. Gewünschte Ausnahmen, etwa für Ehepaare, sollen dabei natürlich weiter möglich gemacht werden“,

so Gerhard Kleinböck abschließend.

 
 

Homepage Gerhard Kleinböck MdL

Termine

Alle Termine

Mitmachen

Mitmachen - gegen Hetze

Facebook

Aktuelles

Weitersagen