Es läuft rund im SPD-Ortsverein Jahreshautversammlung zufrieden mit der Vorstandsarbeit

Veröffentlicht am 18.03.2019 in Ortsverein

LAUDENBACH. Nach der Nominierung der Kandidierenden für die Gemeinderatswahl (alle Informationen dazu hier) verlief auch die eigentliche Jahreshaptversammlung des SPD-Ortsvereins harmonisch und zügig, zu deren Beginn Vorsitzende Vanessa Bausch die Damen Judith Izi und Alix Bijoux als neue Mitglieder begrüßte und freudig feststellte, dass der Ortsverein mit aktuell 87 Mitgliedern zu den einwohnerrelativ stärksten im Kreisverband zähle. Sie habe bei dem am gleichen Tag stattgefundenen Kreisparteitag, bei dem sie zur Delegierten für den Landesparteitag gewählt worden sei, auch viel Anerkennung für die politische Arbeit vor Ort erfahren dürfen. In ihrem Tätigkeitsbericht erinnerte sie an das hervorragend besuchte Grillfest am 1. Mai, bei dem der Bundestagsabgeordnete Lothar Binding die Maiansprache hielt, den Tagesausflug nach Luxemburg und Schengen, den Luftballonwettbewerb zur Kerwe, die Jahresabschlussfeier mit Ehrungen und die Beteiligung am Weihnachtsmarkt.

Weiter ging sie auf die stets gut besuchten politischen Veranstaltungen wie "Mobbing in der Schule" oder vor wenigen Wochen "Wölfe im Schafspelz" über den Sprachgebrauch der neuen Rechten ein und freute sich über einen geradezu glanzvollen Verlauf der Veranstaltung zum internationalen Frauentag eine Woche zuvor. Sie würdigte die überaus harmonische und konstruktive Zusammenarbeit im Vorstand sowie im Kandidatenkreis bei den Vorbereitungen zur Kommunalwahl, mit denen man bereits im Juli vergangenen Jahres begonnen habe und schließlich in Arbeitsgruppen die Themen für die programmatischen Aussagen entwickelt habe. Sie kündigte eine Beteiligung am Hemsbacher Altstadtlauf zu Gunsten der vom kommunalen Kindergarten initiierten Aktion für die Kinderkrebshilfe, eine Baumspende an die Gemeinde und mehrere Aktionen im Vorfeld der Wahlen an. 


Für die Gemeinderatsfraktion erläuterte der stellvertretende Vorsitzende Armin Kast zunächst die wesentlichen Positionen des Haushalts, der wie auch die Beratungen im abgelaufenen Jahr einen Schwerpunkt bei den Themen Bildung und Betreuung setze. Kast ging auf die Mammutaufgabe eines Neubaus eines Bildungszentrums durch den Schulverband ein, der für Laudenbach eine Belastung von rund 20 Mio Euro bedeute, was ohne Landesunterstützung nicht zu schultern sei. Er freute sich über den Bau von Sozialwohnungen in der Sportplatzstraße und kritisierte die Pläne zur Bebauung des Krone-Anwesens. Bei der Erweiterung des Baugebiets "Kisselfließ" sei es leider nicht gelungen, Sozialwohnungen auszuweisen, führte Kast aus, ehe er an die Anträge seiner Fraktion wie die Geschenkbaumaktion, die Aufstellung eines Containers für Kleinelektro und die Durchführung eines Neubürgerempfangs erinnerte und ein wenig bewegt die Gründe erläuterte, weshalb er nach über drei Jahrzehnten nicht mehr für den Gemeinderat kandidiere.

 

Kassierer Csaba Kristof konnte von einem deutlich erhöhten Kassenbestand berichten und schilderte die wesentlichen Einnahme- und Ausgabepositionen. Ihm wurde von Thomas Bangert eine einwandfreie Kassenführung attestiert.

 

Der Sprecher der Arbeitsgemeinschaft 60 plus, Herbert Bangert,  erinnerte an die zwölf durchgeführten Aktivitäten seit der letzten Jahreshauptversammlung und kündigte an, dass man das 15-jährige Bestehen im Rahmen der Jahresabschlussfeier des Ortsvereins am 29. November in der Bergstraßenhalle feiern werde. Weitere Höhepunkte seien der Jahresausflug nach Unkel am 20. Juli und das Sommerfest bei Hans-Jürgen und Ingrid Moser am 16. August. Nach der einstimmigen Entlastung von Kassierer und Vorstandschaft auf Antrag von Thomas Bangert konnte Vanessa Bausch die Versammlung beschließen.

 
 

Termine

Alle Termine

Mitmachen

Mitmachen - gegen Hetze

Facebook

Aktuelles

Weitersagen