Bei der SPD Hemsbach wurde fleißig gereizt. Gut besuchtes Skatturnier

Veröffentlicht am 07.01.2020 in Kommunale Werkstätten

Foto: Elke Wörmann-Wiese

Hemsbach Das kommunalpolitische Jahr hat in Hemsbach, wie es gute Tradition ist, wieder ganz unpolitisch begonnen: Der Hemsbacher SPD-Ortsverein hatte zum Skatturnier eingeladen. Und wieder sind viele Skatbrüder und -schwestern dieser Einladung gerne gefolgt, um sich für das neue (Skat-)Jahr fit zu machen. Das Skatturnier, das in diesem Jahr Fredy Busse gewidmet war, hat über die Jahre fast schon familiäre Züge angenommen, unter den Teilnehmern sind viele bekannte Gesichter aber auch die neuen werden immer herzlich aufgenommen. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Vorsitzenden des SPD-Ortsvereins Hemsbach, German Braun, erläuterte Paul Wiese noch kurz den Ablauf des Turniers - und dann wurde auch schon fleißig gereizt. Gespielt wurde an Dreier-Tischen über zwei Spielrunden. Die Skatfreunde gingen dabei sehr konzentriert zu Werke und lieferten sich spannende Spiele, ohne jedoch auf die Freude beim Spielen zu verzichten. Vorsitzender Braun, der dieses Jahr erstmals das Vergnügen und die Ehre hatte, sich mit routinierten Skatfreunden selbst zu messen, stellte beeindruckt fest, „man braucht beim Skat ein gutes Blatt, das ist aber nicht alles. Man muss auch gut spielen können.“

Nach etwa vier Stunden standen die Sieger fest. Das waren eigentlich alle, weil sie mit Spaß und Freude mit vielen Gleichgesinnten ihrem Hobby frönen konnten. Da aber auch wieder attraktive Preise vergeben werden konnten und das Turnier nach den Regeln des deutschen Skatverbands ausgetragen wurde, wurde auch eine Reihenfolge ermittelt. Die Auswertung der beiden Spielrunden ergab folgendes Ergebnis: Den 1. Platz des Turniers erspielte sich Robert Vetter, der den Gutschein für die vom SPD-Bundestagsabgeordneten Lothar Binding gestiftete Berlin-Reise entgegennehmen konnte. Die Preise zwei und drei, jeweils reichhaltig bestückte Präsentkörbe, gingen an Volker Schröder und Horst Sinner. Außerdem wurde viele weitere Preise ausgespielt. So konnte sich Wilfried Gaul noch über einige Dosen Hausmacher Wurst freuen. Jürgen Ewald, der verlässlich für die Hemsbacher Genossen beim Skatturnier die Fahne hochhält, hat die mit Preisen versehenen Plätze fest im Blick.

 

Auf dem Foto von rechts die Preisträger Horst Sinner, Robert Vetter, Volker Schröder und Wilfried Gaul mit SPD OV-Vorsitzendem German Braun.

 
 

Homepage SPD Hemsbach

Weitersagen