... aus dem Ortsverein

Berlin ist eine Reise wert!


Brandenburger Tor

LAUDENBACH - Unser 2.Vorsitzender und Gemeinderat Bernd Hauptfleisch war als Wahlkampfabordnung für Laudenbach von unserem Bundestagsabgeordneten Lothar Binding 4 Tage nach Berlin eingeladen.

Außer zwei sehr interessanten Stadtrundfahrten mit Einblicken in die Geschichte Berlins, Einkehr in Lokalen nahe des Brandenburger Tores und einer Spree-Schifffahrt, gab es einen Besuch im Presse- und Informationsamt der Bundesregierung.

  Bundespresseamt

Hier wurde ein Blick auf die Arbeit rund um die Uhr gewährt und erklärt, wie aus tausenden von Tages-Meldungen, die 100-150seitige Vorlage für die Minister und Abgeordneten tagtäglich herausgefiltert wird. Eine aktuelle Amtsmappe konnte begutachtet werden.

Im Deutschen Dom am Gendarmenmarkt wurde die Ausstellung „Wege, Irrwege, Umwege – Die Entwicklung der parlamentarischen Demokratie in Deutschland“ besucht, die chronologisch über vier Stockwerke verteilt war.

Anschließend gab es ein Treffen mit unserem Bundestagsabgeordneten Lothar Binding im Paul-Löbe-Haus, einem der Büro- und Sitzungsgebäude des Bundestages. Er erklärte den Ablauf eines Tages in einer Sitzungswoche, der meist morgens um 5:30 Uhr beginnt und oftmals nachts um 2:00 Uhr im Plenarsaal endet. Auch in dieser Nacht wurde bis 2:30 Uhr getagt, wie wir am nächsten Tag beim Besuch des Reichstags erfuhren.

 

Nach einem ausführlichen Sicherheitscheck durften wir im Plenarsaal das Ende der Nachmittagsdebatte zum aktuellen Thema Einwanderung mit anhören. Hier hatten wir das Glück, dass gerade die aus Baden-Württemberg kommenden Abgeordneten Lars Castellucci und Ute Vogt, die Beide auch schon in Laudenbach verweilten, mit Ihren Reden an der Reihe waren. Im Anschluss gab es eine Information über die Aufgaben und die Arbeit des Parlaments.

Ein Blick vom Dach des Gebäudes und aus der Kuppel des Reichstages über die Dächer Berlins und auf viele Sehenswürdigkeiten lohnte sich.

Schon am Vormittag wurde der RBB(Rundfunk Berlin Brandenburg) besucht und bei einer Führung durch die Studios der Radio- und Fernsehwelt und der neuesten Technik, konnte die Arbeit theoretisch, aber auch live begutachtet werden. Ein kurzer Besuch einer Orchesterprobe im Großen Konzertsaal war beeindruckend.

Anschließend ging es zur „Bundeskanzler-Willy-Brandt-Stiftung“ Unter den Linden. Das Leben eines großen Politikers, der sehr viel für Deutschland geleistet hat, wurde in Bildern, Texten und Fernsehmitschnitten dargestellt.

Mit dem Besuch der Gedenkstätte Berliner Mauer und einem gemeinsamen Essen endete eine sehr informative und interessante Reise nach Berlin und die Rückreise mit dem Zug konnte angetreten werden.


 

 

Jahreshauptversammlung des SPD OV Laudenbach


Der neugewählte Vorstand des OV Laudenbach

LAUDENBACH - Am 11.04.2018 fand die gut besuchte Jahreshauptversammlung des SPD OV Laudenbach im frisch renovierten AWO-Haus statt.

Nach den Berichten der 1. Vorsitzenden, Bianca Rau, der Vorsitzenden der Gemeinderatsfraktion, Kerstin Kuczewski und dem Sprecher der AG 60plus, Herbert Bangert sowie einer kurzen Aussprache zu den jeweiligen Berichten wurde der gesamte Vorstand von den anwesenden Mitgliedern entlastet.

Bei den darauffolgenden Wahlen wurden in den neuen Vorstand gewählt

  • Vanessa Bausch als 1. Vorsitzende
  • Bernd Hauptfleisch als stellvertretender Vorsitzender
  • Bianca Rau als stellvertretende Vorsitzende
  • Csaba Kristof als Kassierer
  • Ulrike Wager als Schriftführerin sowie
  • Dr. Rainer Dick, Olaf Pretzsch und Sven Olthoff als Beisitzer.

Die Sprecher der AG 60plus - Herbert Bangert, Irene Becker und Hans-Jürgen Moser - wurden ebenso wie Sven Olthoff als Internetbeauftragter des OV von den Mitgliedern per Akklamation bestätigt.

Wir bedanken uns herzlich bei allen ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern für ihre Arbeit und wünschen dem neuen Vorstand gutes Gelingen in der politischen Arbeit vor Ort.


 

 

SPD Laudenbach lädt zum internationalen Frauentag

LAUDENBACH - Am 10. März 2018 feiert die SPD Laudenbach im Festsaal der Sonnbergschule zum wiederholten Male den internationalen Frauentag gemeinsam mit Leni Breymaier, MdB und der Musik-Kabarett-Chansonnière Madeleine Sauveur.

Leni Breymaier ist seit 2016 Landesvorsitzende der SPD Baden-Württemberg. Schon während ihrer Ausbildung engagierte sie sich in der Gewerkschaft und war als stellvertretende Vorsitzende des DGB Baden-Württemberg und danach als ver.di-Landesbezirksleiterin tätig. 2017 zog sie in den Bundestag ein. Dort ist sie imm Ausschuss für Arbeit und Soziales und im Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend tätig. Doch nicht nur das, Leni engagiert sich auch in unzähligen Vereinen und Stiftungen, wie beispielsweise der AWO.

Madeleine Sauveur - Spezialistin für Missverständnisse - kämpft mit dem inneren Schweinehund und männlichen Gesprächspartnern, selbstironisch versucht sie zwischen High Heels und Rollator ihren Weg zu finden und - bevor's bergab geht - sich noch mal aufzumachen zu neuen Horizonten. Da das Leben sowieso schon chaotisch genug ist, muss man auch nicht aufräumen, lautet ihre Devise. Sie kehrt vor der eigenen Haustür und balanciert lustvoll auf dem schmalen Grat zwischen Sternstunden und Schrecksekunden. Und natürlich gibt es die Lieder: abwechslungsreich, berührend, komisch. Die brilliante Entertainerin und Vollblut-Komödiantin mit spitzfindigem Humor und starker Stimme hat wie immer ihre ansprechende und durchaus ansprechbare Ein-Mann-Kapelle dabei: Clemens Maria Kitschen. Von ihm stammen auch die wunderbaren Kompositionen und Arrangements.

Eintrittskarten im Vorverkauf

  • bei Schreibwaren B Maier in Laudenbach, Bahnhofstr. 32
  • telefonisch Vorbestellungen bei Beate Bangert (Tel. 06201 - 389732)
  • per Mail an vorstand@spd-laudenbach.de

Kartenpreise (inkl. Imbiss-Büfett)

  • im Vorverkauf: 12,50 €
  • an der Abendkasse: 13,00 €
  • Schülerinnen, Schüler, Studierende und Arbeitslose an der Abendkasse: 7,00 €

 

 

Mitmachen

Mitmachen - gegen Hetze

Facebook

Aktuelles

Weitersagen